V

  • Kontakt
  • erfahren

     

    VeVerfahrenrfahren   

     

     

    Vorbemerkung

     

     

    Die Beschäftigung mit problemlösender Kreativität durch die Iduso GmbH erstreckt sich in Theorie und Praxis von der Ideengenerierung bis zur Realisierung und Markteinführung als Innovation in Form von Verfahren und Produkten.  

     

    Das Iduso-Ziel ist vor allem,

    • -     problemlösende Kreativität theoretisch herauszuabeiten
    • -     sie praktisch erfahrbar zu machen und einzuüben,
    • -     sie gegenüber der künstlerischen Kreativität abzugrenzen,
    •  -    ihre gesellschaftliche und ökonomische Bedeutung zu betonen und
    • -     die Notwendigkeit ihrer besonderen Förderung zu unterstreichen.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Hier zunächst die Präsentation einiger Verfahren.   

             

      

    1. Fensterbeschattung mittels Rollo-plusfolie als "Wenderollo" mit reflektiernder Sommerseite und absorbierender Winter-seite. (Europa-Patent Nr. 0049418)

     

    Die Idee, Sonnen-Energie im Sommer durch Reflexion besser abzuwehren und im Winter durch Absorbsion zur Raumerwärmung zu nutzen, ohne die Sicht nach außen zu verhindern, führte zu folgendem Lösungsansatz:

    • 1. Verwendung von Aluminiumfolie, die auf einer Seite schwarz eingefärbt und auf der anderen Seite blank belassen ist.
    • 2. Stabilisierung der Folie bis zur Reißfestigkeit durch Aufkaschieren von zwei dünnen Alo-Folien auf eine japanische Gitterfolie
    • 3. Feine gleichmäßige Lochstanzung der Folie zur Sicherung des freien Durchblicks

    Einzelheiten ergeben sich aus dem folgenden Prospekt. 

     

     

     

     

       

     

     

     

     

     

    Fassung in englischer Sprache 

    Da für die Rolloplusbeschattung das Europapatent 0049418 besteht, liegt hier der o. a. Prospekt auch in englicher Sprache vor.

     

     

     

     

     

     

    Die Entwicklung wurde zur Beschattung von Fenstern und Wntergärten umfassend erprobt und mit interessierten Unternehmen vermarktet. Nach Sammeln ausreichender Innovationserfahrung, unter dem Preisdruck billiger China-Rollos und wegen der Verlagerung des Intersses auf andere Problemlösungen wurden die Verkaufsaktivitäten zurückgefahren und das Interesse auf den Rolloeinsatz zu Werbezwecken ausgedehnt.    

     

    2. Werbegrafik und Design mit  Rolloplus

    Der praktische Einsatz von Rolloplusrollos zeigte, dass sich die Rolloplus-Folie mit ihrer gleichmäßigen feinen Lochstanzung als nur einseitig sichtbarer Bildträger für Werbegrafik und Design einsetzen lässt, ohne den freie Durchblick zu stören.  

    Die Bildwirkung ist auf 77% Folienfläche (bei 23% Lochfläche) vorteilhaft. Das Bild erscheint nur auf einer Seite der Folie und ist von der anderen Seite her nicht sichtbar. Bei Werbung auf der Außenseite wird der Blick aus dem Fenster auch deswegen nicht beeinträchtigt, weil die überaus dünne Rolloplus-Folie keine breiten Ränder in den Stanzlöchern aufweist, deren Einfärbung sonst als störend empfunden würde.
    Da Rolloplus-Rollos als Bildträger leicht auswechselbar sind, eignen sie sich vorzüglich auch für Informationen, die in unter-schiedlicher Abfolge nach außen vermittelt werden sollen.

    Die Bildgestaltung auf Rolloplus-Folie ist so vorteilhaft, dass damit schon jetzt damit interessante Zukunftsvisionen verbunden werden. So dürfte sich mit Rolloplus den ansonsten wenig positiv eingeschätzten Graffiti- und Spray-Künstlern ein lukratives Tätig-keitsfeld für "Windows Art" als neue Kunstform eröffnen.

    Wegen Verlagerung des Interesses auf andere Problemlösungen wird die Weiterentwicklung und Vermarktung anderweitig erwartet.  

     

    3. Einsatz von Rolloplusfolie zur Informa-tionsabschirmung (Faraday'scher Käfig)

    (wird fortgesetzt)

     

     

    4. Schwimmbad-Abdeckungsverfahren gegen Wärmeverlust und Algenbildung